Ordinationsablauf während der COVID-19 Pandemie

Liebe Patientinnen! Liebe Patienten!

Wir müssen alle gemeinsam zusammenarbeiten, um die Ausbreitung der Pandemie zu verzögern. Zu unser aller Schutz müssen einige Maßnahmen ergriffen werden.
Die Ordination hat während der Krise geänderte Abläufe.
Bitte überdenken Sie die Notwendigkeit eines Ordinationsbesuches.
Wir versuchen wie immer alle PatientInnen sofort und ohne lange Wartezeiten zu behandeln. Das ist in der derzeitigen Situation eine große Herausforderung.
Um die Patientenzahlen in der PVE möglichst gering zu halten, bitten wir Sie folgende Dinge möglichst telefonisch zu erledigen.

MEDIKAMENTENVERSCHREIBUNGEN erfolgen ab sofort telefonisch
KRANKMELDUNGEN erfolgen für die Dauer der Pandemie telefonisch
VISITEN können im Moment nur in absoluten Ausnahmefällen erfolgen
DRINGENDE BEFUNDBESPRECHUNGEN erfolgen telefonisch

Wir benötigen bei allen Ihren Kontakten mit unserer Ordination Ihre persönlichen Daten! Bitte halten Sie bei Telefonaten Ihre eCard bereit, und schreiben Sie Namen und Sozialversicherungsnummer aller betroffenen Personen in Ihre Mails.
Bei Rezeptbestellungen geben Sie bitte immer an in welcher Apotheke Sie die Medikamente abholen, und auch die eMail Adresse dieser Apotheke.

ICH BIN KRANK, WAS MACHE ICH?
Haben Sie ERKÄLTUNGSSYMPTOME?
Bei milden Erkältungssymptomen (Fieber, Husten, Schnupfen, Hals-, Gliederschmerzen), die kürzlich aufgetreten sind, bleiben Sie zu Hause!
In diesem Fall erfolgt die Beratung, Krankschreibung und gegebenenfalls eine Rezeptausstellung telefonisch!

Haben Sie länger bestehenden ERKÄLTUNGSSYMPTOME?
Bei länger bestehenden Erkältungssymptomen ohne Verdacht auf COVID-19-Erkrankung (siehe
SELBSTTEST
), die keinerlei Besserung zeigen, rufen Sie uns für eine Terminvereinbarung an. Wir werden Sie gesondert untersuchen, um den Kontakt zu anderen Menschen möglichst kurz zu halten.

Verdacht auf COVID-19-INFEKTION?
Bei Verdacht auf eine COVID-19-Infektion bleiben Sie zu Hause und wählen Sie 1450 oder verwenden Sie das Online-Abfrage-Tool von NOTRUF-NIEDERÖSTERREICH!

Als COVID-19 Verdachtsfall gelten aktuell Personen, die Erkältungssymptome zeigen UND bis zu 14 Tage vor Auftreten dieser Symptome:
Kontakt mit einer positiv getesteten Person
Kontakt mit einem Verdachtsfall (Person bei der das Testergebnis ausständig ist, Person in
Quarantäne, Rückkehrer aus Risikogebieten, …) einen Aufenthalt in einem Risikogebiet hatten

NOTFÄLLE:
Notfälle (Brustschmerzen, Atemnot, schwere Verletzung, akut aufgetretene Lähmung/ Sprachstörungen ect.): 144
COVID-19-Verdacht: 1450
Bitte blockieren Sie die Notrufnummern nicht wegen banaler Beschwerden oder Verletzungen!

Coronavirus-Hotline des Sozialministeriums: 0800 555 621 
Rezepte, Krankschreibungen, telefonische Beratungen: +43 1 8133593 während unserer
Öffnungszeiten
Notwendige, unaufschiebbare Fälle: +43 1 8133593 während unserer Öffnungszeiten
Fieber, länger andauernde Erkältungssymptome OHNE COVID-19-Verdacht: +43 1 8133593 während unserer Öffnungszeiten zur gesonderten Terminvereinbarung

Hotline des Berufsverbandes der Österreichischen Psychologen: 01 504-8000
Hotline bei häuslicher Gewalt Verein Frauen beraten Frauen: 01 587 67 50 

Hilfe für Menschen ohne Angehörige Hotline: 01/4000-4001

Seriöse Informationsquellen:
Website des Gesundheitsministeriums, häufig gestellte Fragen
Website des deutschen Robert-Koch-Instituts
Website der AGES
Coronavirus-Hotline des Sozialministeriums: 0800 555 621

Was kann ich tun?
Jeder muss seinen Beitrag leisten, um die Folgen dieser beispiellosen Krise möglichst gering zu halten. Denken Sie nicht nur an Ihr eigenes Wohl, sondern auch an das aller Anderen! Helfen Sie mit Ihre und die Ansteckung von Anderen zu reduzieren.

Deshalb:
Bleiben Sie wann immer es geht zu Hause! Reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte auf ein absolutes Minimum.
Waschen Sie Ihre Hände gründlich und häufig!
Halten Sie Distanz untereinander von mindestens einem, besser zwei Meter! Verzichten Sie auf Hände schütteln, Umarmungen, Küsse.
Berühren Sie nicht Augen, Nase und Mund!
Achten Sie auf Atemhygiene! Halten Sie beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellenbogen oder einem Taschentuch bedeckt und entsorgen Sie dieses sofort.

Nächste Schritte?
Schenken Sie über die sozialen Medien weitergeleiteten Meldungen keinen Glauben!
Lassen Sie sich nicht verunsichern. Es kursieren viele Falschmeldungen und Gerüchte, die sich wie ein Lauffeuer verbreiten. Das verursacht Panik, und Panik ist unser größter Feind, wenn es darum geht, kühlen Kopf zu bewahren um diese Notlage bewältigen zu können. Jetzt zählen die Fakten.

Ihr PVE-Meidling Team


weiterführende Informationen:

Wie Sie häusliche Isolation und Quarantäne gut überstehen

Corona Infos mehrsprachig :

Questions and answers regarding coronavirus

Video: playlist.m3u8

Bosanski-hrvatski-srpski

Türkçe

Gebärdensprache

Medizinische Leitung

News

Herzlich willkommen
beim Ortho Süd Team!

Ortho Süd ist ein Team bestehend aus vier eigenständig tätigen Wahlärzten. Durch die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche und Spezialisierungen der jeweiligen Fachärzte bieten wir Ihnen eine weitreichende Betreuung bei Muskel-, Sehnen-, und Gelenksbeschwerden.